Ihr liebt Wasser, Fun und Sonne, seid zwischen *10-17 Jahren und habt Lust auf einen faszinierenden Sport? Dann seid ihr in unserem Wakeboard- und Wasserskicamp genau richtig!

Auch andere Altersklassen können an unseren Camps Teilnehmen


Kinder unter 10 Jahren

In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Kinder unter 10 Jahren bei uns in den Camps. Für Kinder, die wir kennen, ist das grundsätzlich möglich. Bei Kindern, die uns nicht bekannt sind, bitten wir um ein persönliches Gespräch, um Euch erst einmal unsere Erfahrungen mit Kindern in dieser Altersklasse mitzuteilen und um festzustellen, ob eine Teilnahme an unserem Wakeboard- und Wasserskicamp möglich ist.

Vorab ein paar Erfahrungen: Für Kinder die schon Wakeboard fahren können, ist das überhaupt kein Problem, denn die größte Hürde in diesem Alter ist mit Wasserski anzufangen, wenn die Eltern nicht dabei sind.

Das soll nicht bedeuten, dass grundsätzlich erst ab 10 Jahren mit Wasserski begonnen werden kann. „Wasserski ist ein toller Ausgleichssport und für die Entwicklung in der Jugendphase stark förderlich. Kraft, Ausdauer, Körperbalance hat nicht nur eine physisch positive Auswirkung auf die Entwicklung der Kinder, sondern auch im hohen Masse für die Geistige Entwicklung“ A.M.

Kommen wir auf den Punkt der Eltern nochmal zurück. Bei unter 10jährigen ist die Bezugsperson, bei Dingen die neu erlernt werden, sehr wichtig. Sie suchen den Kontakt, um positive sowie auch negative Erfahrungen mit einer Bezugsperson zu teilen. In einem persönlichen Gespräch mit den Eltern wollen wir herausfinden, ob wir das beschriebene Bedürfnis erfüllen können.

Unser Portfolio an erfahrenen Betreuern ist groß und vielfältig und wollen für Eure Kinder die richtige Person finden. Sollte sich keine geeignete Person finden, müssen wir leider von einer Teilnahme absehen und hoffen auf einen Aufenthalt bei unserem Wakeboard- und Wasserskicamp zu einem späteren Zeitpunkt.

Bisher hat es aber immer geklappt. Unser jüngster Teilnehmer war 7 Jahre alt und kommt seither immer wieder mit in die Camps.


Junge Erwachsene

Immer wieder bekommen wir Anfragen von jungen Erwachsenen sowie von ehemaligen Teilnehmern, die das 18. Lebensjahr erreicht haben.

JA, auch ihr dürft ab 18 Jahren gerne an unserem Wakeboard- und Wasserskicamp teilnehmen. Bedingung ist, dass ihr euch an die Regeln im Unterkunftsbereich (gesamte Beach-Camp) haltet. Das Alkoholtrinken und Rauchen ist in diesem Bereich untersagt. In unserem Beach-Camp geht es geordnet und ruhig zu. Lärm, Partys oder andere Veranstaltungen sind nicht gestattet. Aber keine Sorge, es gibt genug Möglichkeiten und Örtlichkeiten am Alfsee auch mal zu feiern. Wir nehmen in einem Camp maximal 6 Personen über 18 Jahre mit. Der Preis für das Camp, ist der gleiche, wie für die Jugendlichen unter 18.  Es entfällt zwar der Betreueranteil, es sind aber die Kosten der Unterkunft und Verpflegung sowie das Nutzen der Wasserskianlage höher.

Und auch ihr habt die Möglichkeit unsere Extras zu buchen: z. B. unser tägliches Pro Training, Gruppen Training und Personal Training bei unserem Bundestrainer Adrian Abeck


24 Stunden am Tag sind die Teilnehmer des Camps betreut. Wir kümmern uns also nicht nur während der Aktivitäten des Tages um die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen, wir sind auch am Abend um die Gemeinschaft bemüht und übernachten direkt im Camp.

Die individuelle Betreuung ist uns sehr wichtig! Ob für die selbständigen, erfahrenen Teilnehmer oder für die alles noch neu ist, sind wir da.

Darüber hinaus sorgen wir für alle, die besondere Aufmerksamkeit brauchen. Ob Medikamentenvergabe oder körperliche Einschränkungen, wir kümmern uns um jeden Einzelnen individuell.

Große Aufmerksamkeit legen wir auf die persönliche Betreuung. Mit unseren Trainern und Betreuern decken wir einen großen Alters- und Erfahrungsbereich ab, damit jeder seinen persönlichen Ansprechpartner findet. Z.B. für unsere Kleinen haben wir eine junge Betreuerin, die selber vier kleine Geschwister hat. Auch unser Campleiter hat 3 Kinder und zwei Enkel und somit viel Erfahrung mit Kindern im privaten Bereich sowie mit seiner über 30-jährigen Berufserfahrung in der Betreuung von Jungendgruppen gesammelt.